Das Gebäude

Carf-Friedrich-Gauß-Schule

Das Gebäude

Mit der Zusammenlegung der beiden Schulstandorte Lühnenfeld und Kanalstraße an einen Standort (Kanalstraße) wurde schnell deutlich, dass ein Neubau bzw. ein Anbau am Standort in der Kanalstraße notwendig wurde.

Die Bauarbeiten dafür begannen nach Ostern 2015. Im ersten Schritt wurde der Neubau auf der freien Fläche hinter dem Schulgebäude an der Kanalstraße errichtet.
Danach erfolgte die Sanierung des vorhandenen Schulgebäudes. Eine Ausnahme bildete der eingeschossige Anbau. Dieser wurde erst nach Fertigstellung und Sanierung der Schule renoviert.

Der mit dem Umzug frei werdende Altbau wurde ab dem 18. März 2016 saniert und konnte nach den Herbstferien 2016 wieder von SchülerInnen und LehrerInnen genutzt werden.

Einen Tag nach den Osterferien, am Montag, den 4. April 2016 konnte der Neubau bezogen werden. Die offizielle Einweihung des Neubaus fand im Herbst 2016 statt.

Im Neubau befinden sich 18 neue Klassenräume, drei Kunsträume (inklusive neuer Ausstattung), drei Räume für die Naturwissenschaften, zwei Musikräume (inklusive drei kleiner Proberäume), für jeden Jahrgang ein Lehrerteamraum und zwei Freiarbeitsräume für die SchülerInnen, drei Pflegetoiletten und ein großer Kiosk. Die Flure und die Klassenräume sind bis auf wenige Ausnahmen (Naturwissenschaften) mit Teppichen ausgelegt.

Geplant wurde mit fünf Klassen pro Jahrgang. Es befinden sich allerdings sechs Klassenräume pro Jahrgang in den Jahrgangstrakten, um die Herausforderungen der Inklusion meistern zu können.

Der Neubau beherbergt auch ein LehrerInnenzimmer, allerdings hat dieses eher kommunikativen Charakter inklusive seiner Sitzecken, Stehtische und einer Teeküche. Im LehrerInnenzimmer befinden sich sechs Arbeitsplätze inklusive PC, daneben ein zentraler Raum in dem die Kopierer stehen und ein Raum für die Postfächer der LehrerInnen.

Es wurden zudem neue Tische angeschafft, die die alten noch tadellosen Tische ergänzten. Alle SchülerInnen haben einen neuen Drehstuhl mit Rollen bekommen. Zudem gibt es für alle SchülerInnen jeweils ein Schließfach. Die Schlösser dafür bringen die SchülerInnen selber mit.

In der Aula des Neubaus befindet sich eine große Bühne, die rundum mit Molton verdunkelt werden kann. Zu dieser Bühne gehört eine vollausgestattete Licht- und Tonanlage sowie eine Leinwand.
Jedem Jahrgang ist eine Farbe zugeordnet. Diese Farben findet man im Neubau an vielen Orten wieder, so z.B. an den Kacheln an den Wasserstellen, die zu jedem Jahrgangstrakt gehören.

Das Schulgebäude im Winter 2017Neben einem PC-Raum haben immer zwei Jahrgänge Zugang zu einem Notebookwagen, der mit Laptops ausgestattet ist. Insgesamt haben SchülerInnen, LehrerInnen etc. Zugriff auf drei W-Lan Netze mit unterschiedlichen Zugriffsrechten.

Im Zuge der Sanierung des Altbaus wurden zwei Hauswirtschaftsküchen eingerichtet. Seitdem enthält der Altbau drei Werkräume, einen PC-Raum, drei weitere Naturwissenschaftsräume und eine große Bibliothek inklusive PC-Arbeitsplätzen.

Hallo! Ich bin Nico und das ist Layla. Wir beide zeigen Euch unseren orangen Trakt.

Layla und NicoIm Neubau gibt es drei Trakte in drei Farben: Orange, Rosa und Grün. Im orangen Trakt sind wir SechstklässlerInnen. Im rosa Trakt sind die SiebtklässlerInnen und die AchtklässlerInnen sind im grünen Trakt. Die Jahrgänge fünf, neun und zehn sind im renovierten Altbau. Sie haben die Farben Blau, Gelb und Rot.

Hier könnt ihr uns mit Frau Hader vor unserem Neubau sehenJede Klasse hat einen eigenen Raum. Es bilden sich immer Tischgruppen, meistens mit sechs SchülerInnen. Jede(r) hat für sich einen nummerierten Stuhl. Außerdem gibt es in jeder Klasse eine Tafel und eine Magnettafel. In jeder Klasse ist für jeden ein Haken, damit wir SchülerInnen unsere Jacken aufhängen können. In allen Klassen der IGS sind zwei KlassenlehrerInnen.

Wenn wir in den Klassen in Tischgruppen arbeiten, dann arbeiten wir zusammen und helfen uns gegenseitig. Dadurch lernen wir sehr viel. Tischgruppenarbeit ist etwas sehr Besonderes. Die Tischgruppe bekommt zum Beispiel ein Arbeitsblatt. Man kann die Aufgaben aufteilen, um schneller fertig zu werden. Man muss mitmachen und konzentriert arbeiten, weil die MitschülerInnen ja auf einen angewiesen sind. Die anderen vertrauen darauf, dass man das richtig macht für die Tischgruppe.

TischgruppenarbeitDas ist unsere Dokumentenkamera. Man kann Bücher, Hefte oder Gegenstände drunter legen. Und das wird als Bild mit einem Beamer auf der Wand angezeigt. Das Programm finden wir schön.

Eine von vielen neuen DokumentenkamerasIm Differenzierungsraum findet der DAZ-Unterricht (Deutsch als Zweitsprache) statt. Man kann dort auch Tischgruppen- und Gruppenarbeit machen. Der Differenzierungsraum wird manchmal auch für Teambesprechungen genutzt, wobei wir SchülerInnen ihn eher dafür nutzen, um in Ruhe zu arbeiten.

Der DifferenzierungsraumDer Lernaufenthaltsbereich ist dafür da, dass die Kinder sich in verschiedenen Gruppen zusammensetzen und miteinander arbeiten können. Dort können sich auch andere Kinder aus verschiedenen Klassen treffen und miteinander arbeiten. Dieses Angebot nutzen wir sehr gerne und sehr häufig.

Im LernaufenthaltsbereichUnsere KlassenlehrerInnen haben auch einen Raum. Das mit dem Aufräumen müssen die aber noch üben.

Vor dem Teamraum der LehrerInnenJede(r) SchülerIn darf sich gegen ein Pfand ein eigenes Schließfach aussuchen. In den Spind kann man seine Materialien hinein tun und dann abschließen.

Die SchließfächerSo, das war unser Rundgang durch die Klassenräume. Wir gehen jetzt in die Pausenhalle. Tschüß, Layla & Nico

Tschüß, Layla und Nico!Vielen Dank an die SchülerInnen der Klasse 6b für die Fotos und die Texte!

Unsere Bibliothek wird durch unsere Bibliothekarin Frau Postels derzeit neu gestaltet. Hier enstehen demnächst neue Beiträge.

Auf dem Schulgelände steht uns eine Dreifach-Halle zur Verfügung, die 1975 erbaut wurde. Die großzügige Tribüne lädt zu vielen Veranstaltungen ein. Im Rahmen der Sportwoche finden hier u.a. jedes Jahr im Januar unsere Sportturniere statt.

Jahrgang 05 – Korbball
Jahrgang 06 – Handball
Jahrgang 07 – Handball
Jahrgang 08 – Basketball
Jahrgang 09 – Volleyball
Jahrgang 10 – Volleyball

Direkt neben der Halle befindet sich die Leichtathletikanlage, eine C4 Anlage, auf der ebenfalls viele große Veranstaltungen durchgeführt werden. Im Sommer findet der Sportunterricht oftmals auf dieser Anlage statt, in der Regel im Rahmen des Leichtathletikunterrichts.

Nur wenige Minuten fußläufig entfernt, befindet sich das Aqua-Fit. In dem Hallenbad findet unser Schwimmunterricht statt. Die SchülerInnen der 5. und 6. Klassen haben hier u.a. die Möglichkeit, schwimmen zu lernen oder weitere Schwimmscheine zu erwerben.

Unsere Mensa bietet von Montag bis Donnerstag ab 12.45 Uhr ein Mittagessen an. Hier kann nach Anmeldung der Menüplan eingesehen und auch das Essen bestellt werden.

Logo-20160817-640 weiß neg

Kontakt

Carl-Friedrich-Gauß-Schule - IGS Zeven
Kanalstraße 45
27404 Zeven
Telefon: 04281 988850
Telefax: 04281 9888599
E-Mail: sekretariat@igszeven.de

© Carl-Friedrich-Gauß-Schule - IGS Zeven