Neueste Informationen des MK und der Schulleitung zur weiteren Vorgehensweise in Bezug auf die Corona-Krise

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

seit gestern Abend steht es fest, wie es nun weiter geht. Ich verweise hier ausdrücklich auf die Seite des Kultusministeriums. Unter www.mk.niedersachsen.de finden Sie den sehr hilfreichen Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler, ebenso den derzeitigen Planungsstand für den Zeitplan des stufenweise Wiedereinstiegs in den „Präsenzschulbetrieb“ für die Schülerinnen und Schüler, zum Download.

Demnach beginnt ab nächsten Mittwoch, 22.04.2020, das sogenannte „Lernen zu Hause“. Dieses stellt noch einmal eine andere Qualität als vor den Ferien dar. Zwar liegt der Hauptaugenmerk weiterhin auf Wiederholung, Übung und Vertiefung, wird aber natürlich qualitativ dadurch erweitert, dass wir die Schülerinnen und Schüler dann schrittweise in der Schule betreuen können. Nach wie vor gilt, dass die rein häusliche Arbeit der Schülerinnen und Schüler nicht bewertet werden darf.

Ab dem 27.04.2020 kommen dann die SuS aus der 9. und 10. Klasse zur Schule, die noch in diesem Jahr ABSCHLUSSPRÜFUNGEN haben. Die übrigen SuS der 9. und 10. Klasse starten am 18.05. 2020 mit der Präsenzbeschulung. Derzeit ist laut Ministerium geplant, die 7. und 8. Klassen Ende Mai dazu zu holen und die 5. und 6. Klassen dann Anfang Juni. Alle Schülerinnen und Schüler, die noch Schulbücher und Arbeitsmaterial aus der Schule holen müssen, melden sich bitte vorab telefonisch (04281/988850) oder per Mail (sekretariat@igszeven.de) beim Sekretariat. Es werden dann Abholtermine für jeden Einzelnen vereinbart.

Die Vorgabe des Ministers ist, die Klassen in „halbe Gruppen“ einzuteilen. Diese Einteilung wird von den Klassenlehrern vorgenommen. Die SuS kommen dann an Werktagen wechselweise gemäß obigem Zeitplan zur Schule. Beispiel: Für einen Schüler der Klasse 9b, der in diesem Jahr keine Abschlussprüfung schreibt, zugehörig zur Gruppe 1 seiner Klasse, fängt am Montag, 18.05., die Schule an, er hat dann in dieser Woche nur noch am 20.05. in der Schule Unterricht vor Ort, da der 22.05. in die Himmelfahrtsferien fällt. In der darauffolgenden Woche hat er dann am 26.05. und 28.05. Unterricht. Ein Schüler aus dieser Klasse der Gruppe 2 hat dann am 19.05., 21.05. nicht da Himmelfahrt (gesetzlicher Feiertag – kein Unterricht), 25.05., 27.05. und 29.05. usw. Unterricht. 01.06. und 02.06. ist Pfingsten einschließlich Pfingstferien – kein Unterricht für alle Schüler. Die Pläne hierzu werden derzeit erstellt und euch und Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass sich das „Lernen zu Hause“ für alle Beteiligten – auch für uns Lehrkräfte – einüben muss. Wir werden hierfür unsere technischen Möglichkeiten – da wo es sinnvoll ist – bis zum Anschlag ausnutzen. Wir gehören zu den Schulen, die digital schon gut ausgestattet sind. Dennoch ist diese Art des Lernens in diesem Umfang für alle Beteiligten Neuland. Unsere IServ-Plattform bietet hier viele Möglichkeiten. Mindestens einmal pro Woche werdet ihr bzw. wird Ihr Kind Kontakt mit dem Klassenlehrer haben. Auch hierüber werden Sie in den nächsten Tagen weitere Informationen erhalten. Hier bieten sich je nach Bedarf unterschiedliche Möglichkeiten der Kontaktaufnahme.

Die Klassenarbeiten werden wir – wo immer es geht – nach Möglichkeit im Sinne der SuS reduzieren. Dennoch räumen wir auch gerade den SuS der Abschlussklassen die Möglichkeit ein, ihre Leistungen zu verbessern.

Bitte verfolgen Sie weiterhin ganz regelmäßig und täglich unsere IServ-Plattform. Wir werden Sie und Euch laufend informieren. Ich bin davon überzeugt, dass wir alle gemeinsam die anstehenden Herausforderungen meistern werden.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Feldmann
Gesamtschuldirektor

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.