Müll-Sammel-Aktion: Die Schüler*innen der 6a setzen sich für den Umweltschutz ein.

Mit der Aktion setzten die Schülerinnen und Schüler der 6a ein Zeichen und übernehmen Verantwortung für unseren Planten. Sie sammelten in wenigen Stunden so viel Müll in der Umgebung der IGS, dass sie mehrere Säcke befüllten: eine gute Tat für das Wohl der Pflanzen und Tiere, doch eine erschreckende Bilanz.

Die Initiative lag dabei bei der Klasse selbst, allen voran Alison Neumann, die die Idee einbrachte. In selbstorganisierten Gruppen informierten sie Schulleitung und Hausmeister; Müllsäcke, Handschuhe, Eimer und Zangen wurden von den Kindern mitgebracht und teils vom Hausmeister gestellt, der sich auch dann um die Entsorgung kümmerte.

Letzten Endes war es Ziel der Aktion, nicht nur aktiven Tier- und Pflanzenschutz zu betreiben, sondern auch andere Mitschüler und Erwachsene noch mehr für den Umweltschutz zu sensibilisieren und mit einem guten Vorbild voranzugehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.